Unsere Bauleistung

Folgende Punkte umfassen unsere Bauleistung.

Der genaue Umfang und die Ausführung wird in unseren Angeboten und im späteren Vertrag genau definiert. Spätere Abweichungen sollten nicht zu erheblichen Mehrpreisen führen.

Bauleitung

Baustelleneinrichtung

Erdarbeiten

Rohbau – massiv   Porenbeton, Bims, Kalksandstein, Tonziegel

  • Bodenplatte mit Gründungsschicht und Einbau von Entwässerungsleitungen.
  • Keller gemauert und abgedichtet oder in Beton als weiße Wanne.
  • Betondecken mit Deckenelementen (Filigrandecken) oder geschalt.
  • Bauweise Stein auf Stein.
  • Außenwände meist in Porenbeton, Innenwände Bimsstein, aber auch Kalksandstein oder Tonziegel je nach Entwurf, baulichen Gegebenheiten und Kundenwunsch.
  • Herstellen des Rohbaus hauptsächlich durch eigenes Personal.

Dachstuhl

  • Zimmermannsarbeit überwiegend in KVH.

Dacheindeckung

  • Braas Dachpfannen, Standard -Modell Harzer, andere auf Wunsch.
  • Dachflächenfenster Velux.
  • Rinnen und Fallrohre in Titanzink .

Fenster

  • Markenprodukt aus deutscher Herstellung, 2-fach oder 3-fach Verglasung,Kunststoffprofil mit Metallkern.
  • Fachgerechter Einbau nach RAL.

Haustür

  • Markenprodukt mit mindest. 3 fach- Verriegelung. Der Preis für die Haustür inkl. Einbau wird im Angebot festgelegt.

Garagentor

  • Steinau, alternativ Hörmann, elektrisch betriebene Sektionaltore mit M-Sicke, alternativ nach Wunsch.

Innentreppe

  • Massive Betontreppe mit Belag in Naturstein, Fliesen oder Holz.
  • Holz-Wangentreppe.

Heizung

  • Gasbrennwerttherme, Fußbodenheizung, ergänzend Solarzellen für Warmwasserbereitung als Standard.
  • alternativ Luft-Wärmepunpe, Erdwärme, o.a.
  • Ausführung durch bewährten Meisterbetrieb.

Estrich

  • Schwimmender Estrich und Zementestrich auf Trennlage.

Trockenbau.

  • Rigipsverkleidungen der Dachschrägen bei ausgebautem Dachgeschoss.
  • Trockenbauwände (nur in Fällen für spätere Wohnraumveränderungen).

Schornstein

  • Ein Schornstein für den Anschluss eine Ofens oder späteren Einbau eines Kamins wird häufig in der Planung aufgenommen.

Sanitär

  • Markenprodukte – Hausmarke als Standard.
  • Hochwertige Materialien, Ausführung durch bewährten Meisterbetrieb.

Innenputz

  • Gipsputz in Wohnräumen und Keller, Kalkzementputz in Fliesenbereichen.

Elektro

  • Einbaumodell Steckdosen und Schalter: Berker polarweis glänzend, alternativ andere Modelle.
  • SAT-Anlagen und Haustechnik auf Wunsch.
  • Art und Zahl der Anschlüsse sind in der Baubeschreibung gelistet. Unsere Standardausstattung deckt einen durchschnittlichen Bedarf.
  • Elektroplanung mit Bauherrn vor Ausführung.
  • Ausführung durch Meisterbetrieb.

Innentüren

  • Röhrenspanstege mit CPL-Oberfläche in 5 verschiedenen Dekoren.
  • alternativ Vollspanplatte, oder massive Holztüren.
  • Hersteller Herholz, Wirus-Jelwen oder preisgleich.

Fliesen

  • Der Fliesenpreis je m² wird vor der Angebotserstellung festgelegt.
  • Auswahl bei einem Fachhändler.

Bodenbeläge

  • Laminat, Holzdielen, Parkett, Teppichboden.

Maler

  • In unserem Standard enthalten: Decken und Wände der Wohnräume Raufaser –mittlere Körnung, weiß deckend gestrichen. Alternativ alle anderen Ausführungen nach Kundenwunsch.
  • Streichen des Sockels und des Dachüberstands.
  • Lackieren von Handläufen und Geländern.

Außenanlagen

  • Herstellung Gartenanlagen
  • Bau eines Carports
  • Herstellung der Zuwegung und Terrassen
  • Trennwände und Zäune

Für alle Gewerke gilt eine Ausführung nach den gesetzlichen Vorschriften und Einhaltung der „Anerkannten Regeln der Technik“.

Bei Eigenleistungen des Bauherren muss das Gewerk ebenfalls, den Vorschriften entsprechend, fachgerecht ausgeführt sein, sofern wir auf diese Arbeiten aufbauend weitere Gewerke ausführen.

Bestandteile des Werkvertrags

Werkvertrag  –das Vertragswerk an sich, welches die Bedingungen und Bestandteile des Vertrags regelt.

Preis

  • Festpreis: Der Festpreis gilt für die beschriebene Bauleistung, spätere Vereinbarungen über Abweichungen führen zu Minder- und Mehrpreisen.

Bauzeit

  • je nach Größe des Objektes. Für ein Einfamilienhaus 6 bis 8 Monate.

Gewährleistung

  • nach BGB = 5 Jahre.

Zahlungsplan

  • Abschlagszahlungen nach definierten Fertigstellungsmerkmalen. ca. 12- 20 Zahlungen je nach Umfang des Objektes. Somit ist für den Bauherren zu jedem Zeitpunkt im Bauverlauf ein entsprechender Gegenwert vorhanden.

Entwurfs- oder Bauzeichnungen

  • das Gebäude dargestellt in Zeichnungen 1:100.

Baubeschreibung

  • Alle im Auftrag und Festpreis enthaltenen Leistungen sind detailliert beschrieben.